Fernbeziehung ist nicht gleich Fernbeziehung

Herz mit Filzstift„Bei der Fernbeziehung handelt es sich um eine Partnerschaft von Menschen, deren räumliche Lebensmittelpunkte nicht gleich beziehungsweise in unmittelbarer Nähe zueinander sind.“ (Quelle: Wikipedia)

So wird also eine Fernbeziehung also definiert. Doch was bedeutet eigentlich „unmittelbare Nähe„?

Führt man schon eine Fernbeziehung, wenn man 15 km voneinander entfernt wohnt? Wann spricht man denn genau von einer Fernbeziehung? Dieser Frage möchte ich in diesem Beitrag auf den Grund gehen.

Fernbeziehung oder Wochenendbeziehung?

Meine Freundin und ich wohnen knapp 10.000 km voneinander entfernt. Damit behaupte ich jetzt einfach mal, dass wir eine Fernbeziehung führen.

Eine Fernbeziehung ist dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Partner ihre Beziehung über räumliche Distanz hinweg führen, also über längere Zeiträume keinen direkten Kontakt miteinander haben.

Es gibt Fernbeziehungspaare, die sich nur einmal im Jahr oder alle paar Monate sehen. Dies ist wohl die extremste Form der Fernbeziehung.

Andere Paare haben die Möglichkeit, sich alle paar Wochen oder sogar wöchentlich zu sehen. Hier beträgt die Distanz dann oft nur einige hundert Kilometer.

Wenn ein Paar sich in der Regel nur am Wochenende sieht, dann spricht man auch von einer Wochenendbeziehung.

Wie entsteht eigentlich eine Fernbeziehung?

Meine Freundin und ich haben zu Beginn eine normale Beziehung in Mexiko geführt. Ich habe dort ein Jahr lang gelebt und musste dann aber aus beruflichen Gründen zurück nach Deutschland.

So ist unsere Fernbeziehung entstanden.

Häufig muss einer der Partner aufgrund seiner persönlichen Situation in eine andere Stadt oder sogar ein anderes Land ziehen und schon ist sie da, die Fernbeziehung.

In einigen Fällen kommt es aber auch vor, dass sich Paare nur kurz kennenlernen (z.B. im Urlaub) und dann von Anfang an eine Fernbeziehung führen.

Viele lernen sich sogar nur über das Internet kennen und verlieben sich dann sozusagen virtuell ineinander.

Alle Fernbeziehungen haben aber eines gemeinsam. Die Partner leben getrennt voneinander und gemeinsame und getrennte Zeiten wechseln sich regelmäßig ab.

Was macht eine Fernbeziehung noch aus?

Durch die oft langen Zeiten der Trennung, ist es schwierig, die alltäglichen Dinge aufrechtzuerhalten, die eine Liebesbeziehung normalerweise ausmachen.

Gemeinsame Erlebnisse, Erfahrungen und Gefühle kann man in einer Fernbeziehung nicht so mit seinem Partner teilen, wie in einer normalen Beziehung.

Oft haben Fernbeziehungspaare nur wenige gemeinsame Tage im Jahr, in der sie das tun können, was Liebespaare so tun

Meistens kommunizieren die Paare per Videochat, Telefon, E-Mail oder mit Smartphone Apps wie Whats App.

Welche Nachteile entstehen durch eine Fernbeziehung?

Wenn man getrennt ist, gibt es keinen Sex. Man kann sich natürlich auf eine offene Beziehung einigen, doch für viele ist das auch nicht die Lösung.

Fest steht, dass es während der getrennten Zeit keine Zärtlichkeiten und keine persönliche Kommunikation der beiden Partner gibt.

Daraus ergibt sich dann sehr oft das Problem der Eifersucht. Wer ohnehin schon eifersüchtig ist, für den ist eine Fernbeziehung dann noch eine größere Herausforderung.

Ich kann dir diese Seite sehr ans Herz legen, auf der du herausfindest, wie du innerhalb von kurzer Zeit deine Eifersucht besiegen kannst.

Oft sind die Erwartungen vom Wiedersehen sehr groß und die Partner sind dann enttäuscht, wenn die Gefühle doch nicht groß sind, während man sich wieder sieht.

Die Kosten sind natürlich auch ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Durchschnittlich fallen in einer Fernbeziehung 2.500 Euro pro Jahr an zusätzlichen Kosten an fur Flüge, Fahrten, usw. an. Eine normale Beziehung ist ja eigentlich schon teuer genug 😉

Gibt es denn auch Vorteile?

Fernbeziehungen sind für die meisten nicht die optimale Beziehungsform, doch es gibt sogar viele Paare, die es genießen, in einer Fernbeziehung zu sein.

Aber auch für Leute, die sich lieber in einer regulären Beziehung befinden würden, gibt es einige Vorteile einer Fernbeziehung.

Führst du auch eine Fernbeziehung? Wie weit lebt ihr voneinander entfernt?

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Dein Jan

 

Teile diesen Beitrag

  • Chrissi sagt:

    Wir leben ca. 200km voneinander entfehrt. Er ist Schleswig Holstein unf ich in Hannover 🙁
    Trotz der „relativ kurzen“ distanz sehen wir uns nur alle paar wochen 🙁

  • Marina sagt:

    Hey,
    Lebe auch in einer etwas ,,fernen“ Fernbeziehung. Entfernung: Utah-Österreich also ungefähr 9000km .
    Habe ihn vor einem halben Jahr kennengelernt und seit dem nicht mehr gesehen und befürchte es dauert noch ein paar weitere Monate bis zu einem Wiedersehen…

  • Nina sagt:

    Bei mir sind es ca. 250 Kilometer.
    Nürnberg – München (bzw. Ich bei Nürnberg und er auch nicht genau München)
    Jedes Wochenende wird das sicher nix aber wir sind noch nicht lange zusammen bin ja mal gespannt.
    Obwohl der flix Bus total praktisch ist♡
    (5-13 Euro pro Fahrt)

    • Jan sagt:

      Hi Nina,

      du kannst es auch mal mit einem Bayern-Ticket versuchen, falls der Flixbus dich irgendwann nervt. Geh einfach an den Nürnberger Hauptbahnhof zu den Automaten in der Osthalle. Dort warten immer viele Leute, die sich ein Bayernticket nach München teilen möchten. Vielleicht kannst du so sogar noch ein paar Euro sparen 🙂

      LG Jan

  • Kim Menssen sagt:

    Hallo, ich und mein Freund Leben seit kurzem ca 5000 km entfernt von einander… Wir sahen uns bisher einmal nach 5 Wochen und dieses mal werden es 2 Monate… Können aber wahrscheinlich Ende nächsten Jahres wieder im selben Land leben und nurnoch wenige km entfernt… was uns Kraft gibt nicht aufzugeben 🙂

  • yves sagt:

    Hallo ich 15 habe eine Freundin die in essen wohnt und ich in Braunschweig wir sind in einer Fernbeziehung ,wo ich finde das man sich vertrauen muss da ohne vertrauen eine Fernbeziehung nicht funktionieren wenn man den Partner vertraut ist das kein Problem und man hat keine angst das der Partner fremd geht

  • Wanja sagt:

    Ich War vor 5 Jahren in einer fernbeziehung … er lebt in Griechenland in meinem Heimatland und ich eben hier.. ich konnte ihn nie vergessen.. hatten uns damals nach 1 Jahr getrennt.. hatten zwischendurch keinen Kontakt etwa 2 Jahre und jeder War in einer Beziehung.. doch das Blatt hat sich wieder gewendet.. er hatte vor 1 Jahr den Kontakt wieder zu mir gesucht .. wodurch wir wieder viel Kontakt aufgebaut haben.. hatten uns von unseren Partnern getrennt… jetzt vor 1 Monat War er hier zu Besuch.. wir wollen es nochmal probieren.. sehen uns etwa alle 2-3 Monate.. mit Aussicht darauf das einer von uns „sein“ Land verlässt..

  • Kiki sagt:

    Mein Freund und ich sind jetzt seit fast zwei Monaten in einer Fermbeziejung. Niedersachsen- Rheinland-Pfalz sind genau 300km und bisher funktioniert es sehr gut! Wir haben uns auf dem Geburtstag meiner besten Freundin kennen gelernt, weil sie in Rheinland-Pfalz studiert. Seitdem haben wir uns etwa alle 3 Wochen gesehen, durch die Ferien jetzt eine Woche lang, die wir bei mir und bei ihm verbracht haben. Leider klappt es durch Studium und Abitur jetzt für etwa 8 Wochen nicht mit einem Treffen, aber wir haben schon feste Termine gefunden, an denen wir uns sehen wollen bzw den anderen dabei haben möchten. Sicher wird es etwas schwieriger unter der Woche jetzt für uns, weil der Kontakt durch das Lernen eingeschränkt ist, aber wir sehen es als Vorteil, da so unsere Ausbildung und unsere Freunde und Familie nicht zu kurz kommen, wir aber immer Lücken finden, in denen wir kurz telefonieren können. Nach dem Abitur geht es wohl auch dorthin zum Studium!

  • loula sagt:

    hallo 🙂 also ich bin 15 und bi ich hab im internet ein mädchen kennengelernt vor 3 wochen und wir schreiben auch jeden tag wir lieben uns sehr haben uns allerdings noch nicht gesehen 🙁 wir wohnen fast 200 km weit entfernt und meine mutter würde mich nicht mal bis nach frankfurt fahren lassen und sie darf auch nicht so weit fahren wir dachten uns schon in der mitte zu treffen aber das geht ja nicht weil das ja eben frankfurt wäre 😀 naja ich weiß nicht wie wir das machen sollen ich kann keine 3 jahre warten was ist wenn wir es bis dahin nicht aushalten und uns auseinander „leben“ ? :(((

  • Haruka sagt:

    Ich habe meine Freundin übers Internet kennengelernt und wir leben etwa 300km auseinander..
    Dazu kommt noch dass ich ne Familie habe, also Mann und Kind (ja richtig gelesen) aber für uns beide ist es die große Liebe. Wir versuchen uns 1x im Monat zu sehen und wollen wenn alles gut geht in 2 Jahren zusammenziehen. Oder viel mehr ich mit Kind zu ihr. Mein Mann kommt damit klar, auch wenn er hofft dass ich bei ihm bleibe. Ich würde gerne vorher zu ihr aber wir sind erst wenige Monate zusammen und es muss ja auch passen mit neuem Job für mich bei ihr. Ich hoffe dass diese wahnsinnige Sehnsucht nach dem anderen irgendwann etwas weniger wird, das ist für mich im Augenblick am schlimmsten…

  • Anna sagt:

    Mein Freund ist auf einem Internat in Englanf und ichin Deutschland und wir sehen uns immer nur 2 mal im jahr und er sagt es klappt noch aber will sie behalten

  • Jana sagt:

    Ich lebe hier in DE und mein Freund lebt in der Türkei… wir uns seit 1 1/2 Jahren zusammen….

  • Toby sagt:

    Also ich bin 17, meine Freundin ist 13 (Ich weiß es ist ein komischer Altersunterschied) und wir wohnen 450 Kilometer voneinander entfernt. Ich will sie unbedingt so glücklich wie möglich machen und werde mir auch für sie Urlaub nehmen, damit ich bei ihr sein kann. Ich hoffe nur, dass ich es nicht versaue, weil ich sie mehr liebe als alles andere…

  • Pia sagt:

    Ich bin mit meinem Freund seid 1 Jahr zusammen. Ich habe ihn auf der Kirmes kennen gelernt. Wir haben uns jeden Monat 1 mal gesehen oder manchmal sogar alle 2 Wochen. Er war auch regelmäßig bei mir. Heute ist er für 3 Monate von uns zuhause nach Rumänien gefahren um dort seinen Führerschein zu machen um dann wieder nach Deutschland zu kommen und bei seinem Bruder zu arbeiten und damit wir uns mehr sehen können . Wir sehen uns jetzt 3 Monate nicht mehr. Vielleicht auch mehr. Es ist sehr schwierig damit manchmal umzugehen ich bin oft am weinen und realisiere das nicht wenn der Partner weg ist. Wie kann ich damit besser umgehen nicht immer an alles zu denken vorallem Angst zu haben Tätigkeiten alleine zu machen. Ich habe auch oft Angst abends alleine zu schlafen wenn er nicht da ist. Weil ich Angst habe das er mich verliert. In seiner Vergangenheit war ein großer Schicksalsschlag der dazu führt das ich so eine Angst habe das er mich verlieren kann wegen etwas schlimmen.

  • Franzi sagt:

    Hallo Jan, ich und mein Freund führten zunächst eine Fernbeziehung von 350 km (Kassel – Stuttgart) da ich aber nun umgezogen bin trennen uns inzwischen 530km (Kassel-Bodensee).Besonders nach dem Abschied ist die Sehnsucht am größten.

  • Annabella Lopez sagt:

    Ich und mein inzwischen Mann führen eine Fernbeziehung 9000 km Österreich Kolumbien. Aber er wird bald sein Land wegen mir verlassen.

  • >