Fern liebt es sich besser |10 Vorteile einer Fernbeziehung

Verliebtes Paar Sonnenuntergang

10.000 KILOMETER??? Das ist nicht dein Ernst oder?

Wenn ich jemandem davon erzähle, dass ich eine Fernbeziehung führe und dass meine Freundin 10.000 km entfernt in Mexiko lebt, dann fällt den meisten erst einmal die Kinnlade herunter. Viele können es nicht fassen, dass ich diese Strapazen auf mich nehme und meine Freundin derzeit nur ein Mal im Jahr sehen kann.

Klar, es ist hart und ich wäre jetzt auch lieber bei meiner Freundin. Aber ob ihr’s glaubt oder nicht, eine Fernbeziehung hat auch Vorteile. Eine Fernbeziehung kann schön sein und die beiden Partner enger zusammenbringen.

In diesem Artikel erkläre ich dir, warum eine Fernbeziehung nicht immer schlecht sein muss und warum sie gut funktionieren kann.

Mehr Freiheit und Zeit für dich selber

Eine Fernbeziehung hat den Vorteil, dass dir deine Zeit fast komplett alleine zur Verfügung steht. Du musst dich vor niemandem rechtfertigen, wenn du einmal um 6 Uhr morgens nach Hause kommst und dir dann noch eine Tiefkühlpizza rein haust.

Was im Fernsehen läuft, entscheidest ganz allein du und wenn du einen Flatscreen in der Küche haben möchtest, dann bekommst du einen Flatscreen in der Küche. In einer Fernbeziehung lernst du wieder, ein bisschen das Alleinsein zu genießen.

Du hast die Möglichkeit, dir deinen Tag so zusammenzustellen, wie du das möchtest. Irgendwie lebst du ein bisschen mit den Freiheiten eines Singles, weißt aber gleichzeitig, dass es jemanden gibt, der dich liebt und dem du vertrauen kannst.

Frischhaltefolie für deine Beziehung

Durch eine Fernbeziehung entflieht ihr beide dem Alltagstrott, der sich bei vielen Paaren oft schnell einstellt. In einer gewöhnlichen Beziehung ist es häufig so, dass man sich aneinander gewöhnt und oft gar nicht mehr richtig schätzt, was man an seinem Partner hat.

Eine Fernbeziehung wirkt wie eine Frischhaltefolie für deine Beziehung. Ihr freut euch jeden Tag darauf, euch wiederzusehen und wenn es dann soweit ist, ist es umso schöner.

Das Gefühl beim Wiedersehen ist einmalig. Meist fühlt es sich so an, als hättet ihr euch gerade erst ineinander verliebt. Die Schmetterlinge im Bauch bleiben bei einer Fernbeziehung oft viel länger vorhanden.

Intensivere Zeit zusammen

Seht ihr euch wieder, dann ist das meistens etwas ganz Besonderes. Oft habt ihr nur wenige Wochen oder Tage zusammen und möchtet diese Zeit natürlich intensiv nutzen. Ihr plant romantische Ausflüge, überlegt euch, wie ihr euren Partner überraschen könnt und macht euch die Zeit zusammen so schön wie möglich.

Bereits die Planung der gemeinsamen Zeit ist für Fernbeziehungspaare oft etwas ganz Spezielles. Man möchte die Zeit einfach so gut wie möglich genießen und ausnutzen und überlässt daher nichts dem Zufall.

Doch Vorsicht! Ihr solltet auch nicht zu viel von euerer gemeinsamen Zeit zusammen erwarten, denn so wie ihr es geplant habt, kommt es meist nicht. Lasst euch also nicht enttäuschen, wenn mal etwas nicht so hinhaut, wie ihr es euch vorgestellt habt.

Mehr als nur Sex

Auch das Sexualleben wird in einer normalen Beziehung oft schnell alltäglich. Wenn man sich aber nur selten sieht und der Partner nicht permanent verfügbar ist, so steigert das die Lust und es entsteht ein Ausnahmezustand, der euch viel intensiver miteinander umgehen lässt. Die Vorfreude auf den Partner wirkt dann oft wie ein Aphrodisiakum.

Außerdem kannst du dir sicher sein, dass dein Partner nicht nur aus körperlichen Gründen mit dir zusammen ist.

Der beste Test für eure Beziehung

Wenn ihr eine Fernbeziehung über mehrere Monate oder sogar Jahre übersteht, dann habt ihr die schwierigste Zeit eurer Beziehung bereits durchgemacht. Eure Beziehung wird durch die Distanz jeden Tag aufs Neue auf die Probe gestellt. Doch wenn ihr es überstanden habt, bringt euch so schnell nichts mehr auseinander.

Allein die Tatsache, dass du die Strapazen einer Fernbeziehung für deinen Partner auf dich genommen hast, bedeutet schon, wie wichtig er dir ist.

Du wirst unabhängig

Oft kommt es vor, dass man sich von seiner Beziehung oder seinem Partner zu sehr abhängig macht. Man verbringt seine komplette freie Zeit miteinander und häufig kommt es vor, dass man andere Dinge wie Hobbies oder Freunde vernachlässigt. In einer Fernbeziehung kannst du lernen von deinem Partner ein Stück weit unabhängig zu sein.

Das bedeutet nicht, dass er dir nicht wichtig ist, sondern nur, dass du dir auch Zeit für dich selber nimmst und dir die Möglichkeit gibst auch das Alleinsein zu genießen.

Ein Training für eure Kommunikation

In einer Fernbeziehung ist die Kommunikation ein sehr wichtiger Faktor. Paare in einer Fernbeziehung müssen bewusster miteinander kommunizieren, denn hier fällt oft die Stimme, bzw. die Körpersprache komplett weg. Wenn ihr euch oft über Smartphone-Apps austauscht, ist es wichtig, wie ihr euch ausdrückt, denn selbst ein kleines Wort kann schon ein Missverständnis auslösen, das bei einem Kontakt im echten Leben vielleicht nicht entstanden wäre.

Ihr lernt also, euch klarer auszudrücken und könnt eurem Partner mit nur ein paar Wörtern mitteilen, wie sehr ihr in liebt. Außerdem schätzt man in einer Fernbeziehung die Kommunikation mit dem Partner meist viel mehr. Oft freut man sich schon über eine kleine Nachricht oder einen verliebten Smiley. Gespräche bleiben so immer etwas Besonderes.

Du wirst ein Planungs-Genie

Eine Fernbeziehung bedarf oft einer Menge Planung. Gibt es einen Zeitunterschied zwischen euch beiden, müsst ihr einen Zeitpunkt zum Skypen finden, was oft gar nicht so einfach ist. Bei uns sind es sieben Stunden. Unter der Woche geht da nichts mit Skypen. Meist klappt es nur am Wochenende und unter der Woche gibt es dann WhatsApp-Nachrichten.

Natürlich müssen auch Besuche, Geschenke, gemeinsame Reisen und ganz wichtig, die gemeinsame Zukunft geplant werden. All das ist Anfangs sicher eine Herausforderung aber wer sich längere Zeit in einer Fernbeziehung befindet, dem fallen diese Dinge von Mal zu Mal einfacher. Du wirst zu einem echten Planungs-Guru.

Jede Menge Abenteuer

Kommt dein Partner aus einem anderen Land mit einer anderen Kultur, so sind dir Abenteuer sicher. Es wird wohl niemals langweilig, weil ihr immer neue und Spannende Dinge entdeckt, die euch voneinander unterscheiden, aber gleichzeitig den Partner auch so spannend und anders machen.

Vielleicht kann die Mama deines Partners ja besonders gut kochen und macht dir ein leckeres einheimisches Gericht. Werde ich bei meiner Freundin zu Hause eingeladen, möchte ich nicht mehr nach Hause gehen, denn da gibt es das beste Essen überhaupt. (Sopes, Tacos, Carne en su Jugo…)

Kulturelle Unterschiede sorgen immer für Gesprächsstoff und bringen Abwechslung in die Beziehung. Du wirst weltoffener und lernst vielleicht auch gleichzeitig deine eigene Kultur mehr zu schätzen.

Aber Jan, das waren ja nur 9 Vorteile einer Fernbeziehung

Richtig. Jetzt bist nämlich du gefragt. Welche Vorteile hat für dich eine Fernbeziehung?

Hinterlasse mir einen Kommentar, ich bin gespannt auf deine Antwort.

Dein Jan

Ähnliche Beiträge

Probleme in der Fernbeziehung? Löse sie mit diesen... Eine Fernbeziehung? Das gibt nur Probleme! Ja, in einer Fernbeziehung gibt es Probleme. Aber in jeder normalen Beziehung auch. Wenn ihr euch wirkli...
7 Tipps für die Wochenendbeziehung | farlove.de Es ist Sonntag Abend und das heißt mal wieder Abschied nehmen. Jede Woche das Gleiche. Ihr freut euch die ganze Woche auf Freitag, weil ihr euch dann...
Tobi und Anja – Das erste Interview | farlov... Heute möchte ich feierlich eine neue Rubrik auf farlove einführen. Ich werde ab sofort regelmäßig Pärchen interviewen, die sich in einer Fernbeziehung...

17 Kommentare

  1. Inga 7. November 2014
    • Jan 7. November 2014
  2. Juliane 3. Mai 2015
    • Jan 8. Mai 2015
  3. lissy 14. August 2015
    • Jan 15. August 2015
  4. Sina 26. September 2015
    • Jan 30. September 2015
  5. Simone 9. Oktober 2015
    • Jan 13. Oktober 2015
      • Simone 14. Oktober 2015
  6. Maxi 10. November 2015
  7. Wolfgang 2. Februar 2016
    • Jan 3. Februar 2016
  8. Katrin 25. August 2016
  9. Katrin 25. August 2016
  10. Sofia 24. November 2016

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.