Eifersucht in der Fernbeziehung – So bekommst du sie in den Griff | Gastartikel

Eifersucht in der Fernbeziehung

Laura, 25 J., ist seit zwei Jahren glücklich mit ihrem Freund Mark, 28 J., zusammen. Eigentlich vertraut sie ihm und er gibt ihr auch keinen wirklichen Grund, ihm nicht mehr zu vertrauen.

Leider leben die beiden nicht in derselben Stadt… Plötzlich meldet sich eine leise Stimme in Laura, die immer wieder fragt: „Was treibt er dort eigentlich den ganzen Tag?“.

Kennst auch du diesen Kampf zwischen Eifersucht und Vertrauen?

Erst einmal ist uns wichtig zu sagen: So ein Kampf ist ganz normal! Jeder Mensch empfindet irgendwann Eifersucht, wenn er Gefahr wittert, einen geliebten Menschen teilen zu müssen oder vielleicht sogar zu verlieren.

Das ist evolutionär auch absolut sinnvoll, da Eifersucht die Bindung zwischen zwei Menschen schützen kann.

Nun habt ihr aber vielleicht selbst schon erlebt, dass Eifersucht einer Beziehung auch ordentlich Schaden zufügen kann. Das liegt daran, dass viele Menschen vorsichtshalber lieber zu vorschnell reagieren als zu spät.

So ein „blinder Alarm“ erscheint uns nämlich weniger folgenschwer als der mögliche Verlust des geliebten Partners.

Eifersucht neigt leider dazu, immer weiter auszuufern

Diesem Trugschluss war auch Laura unterlegen: Anfänglich wurde sie nur eifersüchtig, wenn Mark mit seinen Kumpels zum Feiern ging.

Sie rief ihn dann mehrfach an, fragte, wo er gerade sei und mit wem. Kurzfristig hatte sie das Gefühl, dadurch mehr Sicherheit zu haben.

Irgendwann nagte jedoch wieder dieser bohrende Zweifel an ihr: „Und was passiert, wenn er in der Uni ist? Wer ist alles beim Sport dabei? Und was geht ab, wenn er abends am See ist?“

Absolute Sicherheit gibt es nicht.

Die totale Sicherheit darüber, was unser Partner macht oder nicht macht, werden wir nie haben. Auf diesem Nährboden können natürlich Gefühle der Eifersucht aufkeimen.

Fernbeziehungen stellen dabei eine ganz besondere Herausforderung dar, da die Kontrolle über die Situation hier (subjektiv) als noch viel geringer erlebt wird.

Vielleicht fragt ihr euch, warum Laura erst nach zwei Jahren eifersüchtig wurde? Häufig keimt besonders dann Eifersucht auf, wenn wir von unserem Partner weniger Zeichen von Nähe erhalten als wir (gerade) brauchen.

Laura weiß inzwischen, dass sie zunehmend Angst hatte, dass Mark vielleicht doch nicht langfristig mit ihr zusammen bleiben wollte – auch weil ihm die Pendelei immer mehr auf die Nerven gehen könnte.

Diese Sorge begann ausgerechnet in einer Zeit, in der es ihr sowieso schon nicht besonders gut ging, weil sie eine wichtige Prüfung vergeigt hatte…

Prinzipiell ist Eifersucht also eine ganz normale Reaktion. Sie kann jedoch, wenn wir Zweifel daran haben, dass unser Partner bei uns bleiben möchte, so stark werden, dass es zu kontrollierenden Maßnahmen kommt und die Beziehung immer mehr in die Krise gerät.

Was tun, damit Eifersucht nicht ausartet?

Wie kann Laura ihre Eifersucht in den Griff bekommen? Was sollte sie konkret tun, damit es ihr wieder besser geht?

Wir haben hier vier konkrete Tipps zusammengestellt:

1. Schaffe gute Voraussetzungen.

  • Stärke Dein Selbstbewusstsein. Gönne Dir selbst viel Gutes, treffe Dich mit Deinen Freunden, gehe Deinen persönlichen Hobbys und Interessen nach, warte nicht von früh bis spät auf Anrufe und Nachrichten deines Partners. Das schafft die Basis dafür, Deine Eigenständigkeit zu bewahren.
  • Gehe auf Deinen Partner zu, tue (sage, schreibe, schicke…) ihm viel Gutes und investiere in die Beziehung. Achte dabei darauf, keine Besitzansprüche geltend zu machen!
  • Schaffe eine Atmosphäre des Vertrauens, indem Ihr einander offen davon erzählt, was jeder von Euch jeweils ohne den anderen erlebt hat.

2. Mache Deine Eifersucht mit Dir selbst aus, solange es irgendwie geht.

  • Stehe zu Deinen Gefühlen und erlaube Dir, eifersüchtig zu sein. Man kann nur verändern, was man in die Hand nimmt.
  • Besinne Dich auf all das Wertvolle, das Ihr beide durch Eure Beziehung habt und das keiner von Euch leichtfertig aufs Spiel setzen würde.
  • Wichtig dabei ist, die gedanklichen Weichen möglichst schnell in eine beruhigende Richtung zu stellen, denn je weiter das Grübeln fortgeschritten ist, desto schwieriger wird es, die Gedanken zu steuern.

3. Rufe notfalls Deinen Partner zu Hilfe.

Bevor Deine Eifersucht unerträglich wird, vertraue Dich Deinem Partner an. Sage ihm, mit welchen Gefühlen Du gerade zu kämpfen hast. Gib ihm dabei aber nicht die Schuld.

Mache ihm klar, dass Du es als Deine eigene Herausforderung siehst, mit Deinen Gefühlen klar zu kommen. Aber bitte ihn um konkrete Verhaltensweisen, die Dein Vertrauen und das Gefühl von Sicherheit stärken können.

4. Greife unter keinen Umständen zu kontrollierenden Maßnahmen!

Lasse Dich auf keinen Fall zu irgendeiner detektivischen Spionage-Aktion hinreißen! Paradoxerweise schürt jede nicht bestätigte Unterstellung das Misstrauen und drängt zur nächsten Spionage-Handlung.

Der Zwang zur Kontrolle wird so immer weiter ausufern, bringt jedoch keine Linderung, sondern schädigt nur den eigenen Selbstwert – und wird den Partner massiv verärgern, falls er Dir auf die Schliche kommt.

Weitere Unterstützung und konkrete Beziehungstipps findest du unter www. paarbalance.de.

Mit dem Gutscheincode farlove-pb-10%-rabatt erhältst du 10% Rabatt auf das Paarbalance-Programm, egal wie lange du es nutzen möchtest!

Und wie ging es eigentlich Mark bei all dem? Was kann er konkret tun, um Laura zu unterstützen? Das erfährst du in unserem nächsten Artikel!

Alles Liebe wünscht Dir

Dein PaarBalance Team

Über die Autorin

Die Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin und Pädagogin Dr. Judith Gastner blickt auf eine langjährige Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der TU München zurück. Heute arbeitet Judith Gastner in eigener Praxis als kognitive Verhaltenstherapeutin und Coach.

Ähnliche Beiträge

Die nützlichsten Bücher zum Thema Fernbeziehung Fernbeziehungen sind nicht immer einfach. Auf farlove.de findest du jede Menge Tipps für eine glückliche Fernbeziehung. Doch es gibt auch einige nützl...
Tausendfache Liebe – Die Liebesschloss Brück... Im Dezember war es wieder soweit. Meine Freundin hat mich besucht und das, nachdem wir uns elf Monate nicht gesehen hatten. Dieses Mal hatte ic...
Das ultimative Candle Light Dinner für die Fernbez...   Was mir in meiner Fernbeziehung sehr fehlt sind die alltäglichen Dinge. Sei es, dass man zusammen spazieren geht, vor dem Fernseher sitz...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.